Pioneer for integrated hydrogen economies.

What we do.

Unsere Mission ist es, einen Beitrag zur Dekarbonisierung und Defossillisierung in der Mobilität, Industrie, Gebäuden und dem Strommarkt durch den Aufbau integrierter grüner Wasserstoffwirtschaften zu leisten.

CO2-frei hergestellter grüner Wasserstoff zusammen mit der direkten Verwendung von erneuerbarem Strom ermöglicht die Energiewende. Aufgabe ist es, aktiv die Sektorenkopplung voran zu treiben und durch die systematische Verknüpfung spezifischer Standortfaktoren bereits heute wirtschaftlich tragfähige Systeme aufzubauen. Wasserstoff ist dabei Energiespeicher, Energieträger oder Grundstoff in der Industrie und ermöglicht die Sektorenkopplung. hypion denkt ganze Wertschöpfungsketten von der Produktion, der Logistik, der Verteilung bis hin zur Nutzung von sauberem Wasserstoff. Dabei werden aktiv Partner und lokale Akteure mit eingebunden. hypion hat die Ambition, aus Schleswig-Holstein heraus eine dynamisch wachsende Zahl von integrierten Wasserstoffwirtschaften zu realisieren und damit Norddeutschland zu einem Vorbild zukunftsorientierter Wasserstoffwirtschaft zu machen.

What we don’t like.

Es gibt Dinge, die passen nicht zu uns. hypion folgt einem klaren Wertegefüge und tritt dafür ein. Wir nehmen uns die Freiheit zu entscheiden.

Verantwortung auf andere schieben.

hypion steht zu dem, was wir tun und geht mit Mut und Weitblick voran.

Bestehende Systeme unbedacht hinter uns zu lassen.

hypion schätzt die Werte, die geschaffen wurden, lässt Chancen aber nicht aus, Dinge besser zu machen.

Green-washing.

hypion möchte, dass, wenn grün draufsteht, auch Grün drin ist.

What we want.

Erneuerbare Energie aus Wind, Sonne oder Wasserkraft kann über den grünen Wasserstoff in Anwendungen des täglichen Lebens eingespeist werden. Die Bereiche Mobilität, Industrie, Wärme und Strom können miteinander gekoppelt werden.

So zu denken, ist ein Systemwechsel. Diesen aktiv und mit realen Umsetzungsangeboten mit auszugestalten, hat hypion sich auf die Fahnen geschrieben.

Mobility

In der Mobilität werden kommerzielle Flotten im Schwerlastbereich die ersten Abnehmer von sauberem Wasserstoff sein. Wasserstoff-Technologie kommt dann in Verkehrsanwendungen zum Einsatz, wenn das Gewicht-Leistungsverhältnis eines reinen batterieelektrischen Antriebs ineffizient und unökologisch wird.

Industry

Es werden heute große Systeme und signifikante Leistungskapazitäten aufgebaut. Großindustrielle Maßstäbe helfen einerseits aufkommende Nachfrage zu bedienen, andererseits den grünen Wasserstoff zu einem marktfähigen Preis anbieten zu können. Gleichzeitig gilt es, die Industrie selber zu defossilisieren und zu dekarbonisieren. Große Mengen des grünen Wasserstoffs sind erforderlich.

City/Regions

Städte und Regionen können als ein System betrachtet werden. Diese Einheiten bilden hypion den Referenzrahmen, um integrierte Wasserstoffwirtschaften vorzudenken und zu entwickeln. Trotz vielfach ähnlichen Strukturen und Muster, ist dennoch jede Örtlichkeit anders. Das Augenmerk wir stets auf besonders günstige Gegebenheiten gelenkt. Von dort aus wird das System dann ausgestaltet.

Maritime

In den norddeutschen Ländern mit vielen Küstenkilometern, aber auch den dazugehörigen Inlandwasserwegen, beginnt gerade jetzt die Aufmerksamkeit in Richtung alternative Treibstoffe zu wachsen. Anforderungen werden gestellt und es sind hier Lösungen zu erarbeiten.

How we work.

Das Konzept der integrierten Wasserstoffwirtschaft beruht auf dem Aufbau eines Abnahmemarktes, der Bereitstellung passender technologischer Anwendungslösungen und der erforderlichen Infrastruktur. hypion entwickelt das Gesamtsystem und schließt Lücken.

  • hypion ist Teil der grünen Wasserstoff-Wirtschaft.
  • hypion ist ein Full-Service-Provider im Bereich Power-to-X und fungiert als Systemintegrator von der Projektidee über die strategische Bewertung und Projektentwicklung bis hin zur Realisierung und zum Betrieb im Bereich der grünen Wasserstoffwirtschaft.
  • hypion sorgt für die Produktion, Logistik, Infrastruktur und Nutzung von grünem Wasserstoff.
  • hypion identifiziert, definiert und entwickelt Projekte im regulären Marktumfeld auf der Grundlage ganzheitlicher integrierter Systeme.
  • hypion ist lösungsorientierter und fairer Partner von Unternehmen, Städten und Kommunen.
  • hypion ist fokussiert auf reale Umsetzungen.

Selected actions.

hypion begleitet Projekte von ihrer konkreten Ausarbeitung hin zu investitionsfertigen Vorhaben. Planungsunterlagen und Genehmigung sind dabei in einer Entwicklungsperiode von etwa 15-18 Monaten zu erwarten. Anschließend kann umgesetzt und das operative Geschäft implementiert werden.

Offer.

Eine erste Idee wird geboren. Mal aus dem Wunsch, verantwortungsvoll und nachhaltig handeln zu wollen, mal weil nur die Abkehr von Gewohntem das Geschäft in der Zukunft sichert oder auch weil ein politischer Wille Veränderung einfordert.

Projektentwicklung

Wasserstoff in der Mobilität zu nutzen ist möglich. Aber Investitionskosten sind noch hoch, Fahrzeuge nicht eben einmal zu bestellen und auch an Tankstellen oder grünem Wasserstoff fehlt es noch im Markt. hypion bietet Zugang zu Fahrzeugen, entwickelt die notwendige Infrastruktur und Logistik bis hin zur Produktion. Es werden Grunddaten ermittelt, um über das konzeptionelle Design das günstigste Engineering zu erreichen. Es werden Wirtschaftlichkeitsprüfungen durchgeführt und Genehmigungen beantragt. Alles, um Projekte schlüsselfertig für die reale Umsetzung zu machen.

Implementierung

Sind die Konzepte geschrieben, Planungen abgeschlossen und Genehmigungen erteilt, gilt es, die Umsetzung effizient und kompetent zu realisieren. hypion bietet an, das Projektmanagement, die Beschaffung, den Bau, die Zertifizierung und die Inbetriebnahme zu begleiten.

Betrieb

Das System ist aufgebaut. Es ist es mit hoher Verlässlichkeit zu betreiben, so dass die Produktion von grünem Wasserstoff und dessen Verteilung gewährleistet ist. hypion bietet mit Partnern die Produktion, Logistik und Vertrieb von grünem Wasserstoff an, sowie das Asset Management der gemeinschaftlichen Unternehmungen.

About.

Unter dem Motto »Pioneer for Integrated Hydrogen Economies« haben die Entwicklungsagentur Region Heide AöR, EDF Deutschland GmbH, IPP Projects GmbH und die Hansewerk AG ihre Expertise in einer gemeinsamen Gesellschaft gebündelt, der hypion GmbH.

Career.

Zurzeit haben wir keine Stellen ausgeschrieben. Du denkst trotzdem, dass Du zu uns passt? Dann freuen wir uns über eine Initiativbewerbung.

Contact.

Harro Possel
CEO


+49 (0)431 64 95 90
possel@hypion.eu

Dr. Stefan Rehm
Development Director


+49 (0)176 71 22 13 17
rehm@hypion.eu

Frederic Pfeffer
Finance Director & Head Heide Office


+49 (0)152 34 00 64 18
pfeffer@hypion.eu

Nora Stroetzel
Project Development


+49 (0)159 06 40 06 93
stroetzel@hypion.eu

Maximilian Hollander-Quast
Project Development


+49 (0) 176 7470 5454
hollander-quast@hypion.eu

Hanna Sindelar
Project Development


+49 (0) 1577 3608966
sindelar@hypion.eu

Scroll to Top